Naturmarkt im Kurpark

Ausstellung rund um Wildtiere und Naturschutz

Für viele Tierarten wie Bienen und Insekten allgemein, Singvögel und andere ist Deutschland zum schwierigen Lebensraum geworden. Verknapptes Nahrungsangebot, Überdüngung, fehlende Nistmöglichkeiten und weitere Faktoren machen den Tieren das Leben schwer. Was der Mensch tun kann, um ihnen zu helfen, zeigt der Naturmarkt in Bad Bevensen. Er findet am Sonntag, den 28. Juni 2020 von 12 bis 17 Uhr zum zweiten Mal im Kurpark, zwischen Neptunbrunnen und Göhrdebrücke, statt.

Naturmarkt 2019 - Rückblick

2019 wurde der Naturmarkt im Rahmen der Kunstaktion „Bad Bevensen :Tierisch gut!“ ins Leben gerufen. Es präsentierten sich Natur-, Umwelt- und Wildtiervereine wie zum Beispiel TERRA MATER e.V., der Tierschutzverein Lüneburg und Umgebung e.V. und der Wildpark Lüneburger Heide. Die Vereine stellten den Besuchern ihre Projekte vor und zeigten, was der Mensch tun kann, um Insekten, Vögeln und Säugetieren zu helfen.

Die Jägerstiftung natur + mensch bat einen Workshop zum Bau von Nistkästen für Singvögel an und informierte über naturpädagogische Projekte wie den Waldrucksack und den Lernort-Natur-Koffer. Im acht Meter großen Infomobil der Kreisjägerschaft wurden präparierte Wildtiere wie Fuchs und Waschbär ausgestellt. Andree Löbnitz zeigte bei Schnitzvorführungen mit seiner Motorsäge, wie er aus Baumstämmen Tiere zauberte.

Hauptattraktion der Veranstaltung war Lothar Askani. Der ehemalige Falkner aus dem Wildpark Lüneburger Heide präsentierte sich mit seinen Steinadlern, die auch gerne für ein Foto posierten.

Händler verkauften Produkte wie Honig, Bienenwachskerzen, Marmeladen und Säfte, und auch ein Souvenirstand vom berühmtesten Eichhörnchen des Landes durfte natürlich auch nicht fehlen. Ob Tasse, Regenschirm, Fahrradklingel oder kuscheliges Plüschtier – Hans-Hermann, das Eichhörnchen ziert die unterschiedlichsten Produkte. Unter Aufsicht vom Kinderschutzbund Bad Bevensen konnten Kinder Ausmalbilder und kleine Holzeichhörnchen kreativ gestalten.

Bei einer Führung durch den Kurpark erfuhren Besucher Spannendes über die Pflanzenvielfalt im Kurpark.

Für das leibliche Wohl sorgte das Restaurant „Lässig“ aus dem Hundertwasserbahnhof Uelzen. Auf der Speisekarte standen Bioprodukte aus der Bruderhahn Initiative, bei der auch die männlichen Küken zur Fleischgewinnung aufgezogen werden.

Wann und Wo?

Sonntag, 28. Juni 2020
12 bis 17 Uhr

im Kurpark

Eintritt frei!

Veranstaltungskalender

Besuchen Sie auch die weiteren Veranstaltungen in Bad Bevensen. Einen Überblick erhalten Sie in unserem Online-Veranstaltungskalender.