Wonnemonate im Heide-Heilbad Bad Bevensen

Entspannter Urlaub zur Heideblüte

August und September sind so etwas wie die fünfte Jahreszeit in der Lüneburger Heide: Meistens herrscht milder Spätsommer, die Heideflächen sind mit rosa- und lilafarbener Blütenpracht überzogen, und die Wälder stehen noch im vollen Sommerlaub - eine traumhafte Kulisse zum Wandern, Radfahren oder einfach zum Entspannen. So auch in Bad Bevensen, dem Jod-Sole-Bad in der östlichen Lüneburger Heide, das ruhig, aber verkehrsgünstig zwischen Lüneburg und Uelzen liegt. Das hübsche kleine Städtchen ist ein idealer Ort, um einerseits durchzuatmen und sich andererseits bei einer Vielzahl an Aktivitäten etwas Gutes zu tun. Seit Juli hat auch die Jod-Sole-Therme mit ihren großzügigen Schwimmbecken, drinnen und draußen, wieder geöffnet. Massagen und Floating sind nach vorheriger Terminabsprache möglich. Ab August wird auch wieder Saunalandschaft in der Therme zugänglich sein.


Mit Sicherheit ein entspannter Urlaub

Ein Pluspunkt unter Corona in Bad Bevensen und Umgebung: In diesem dünn besiedelten Landstrich ist unbeschwerter Urlaub bestens möglich. Hier trifft man nicht auf Menschenmassen, sondern auf gute Luft, weitläufige Rad- und Wanderwege und viel Platz. Selbst zur gut besuchten Heideblütenzeit verteilen sich die Gäste mit Abstand im Kurpark, dem Ilmenautal und den angrenzenden Wäldern Die nahegelegene Klein Bünstorfer Heide und die Addenstorfer Heide ein paar Kilometer gen Norden sind beliebte Ausflugsziele. Wer sein Auto stehen lassen und das Naturschutzgebiet rund um den Wilseder Berg besuchen möchte, kann an einer der Busausflugsfahrten teilnehmen, die die Tourist Information in der Saison regelmäßig anbietet. Kleinere und größere Veranstaltungen in Bad Bevensen werden, wann immer das Wetter es zulässt, nach draußen verlegt und unter besonderen, aber angenehmen Hygienevorkehrungen durchgeführt – die Gesundheit der Gäste steht in dem Heilbad immer an erster Stelle.


Ein Kurpark für die Sinne
Der farbenfrohe, fantasievoll angelegte Kurpark in der Ortsmitte bildet die schönste Kulisse für Feste und gesunde und entspannende Aktivitäten an der frischen Luft. Hier finden bei trockener Witterung Yoga, Qigong, Wald-Wellness, Nordic Walking und viele weitere Sport- und Wellnessangebote statt. Wer mag, spaziert einfach nur gemütlich durch den Park und lässt auf einer Holzliegen am Seerosenteich die Seele baumeln. Ein kleines, feines Konzert- und Comedy-Programm wird mehrfach unter der Woche auf dem Konzertplatz beim Kurhaus gespielt. Bei schlechtem Wetter werden die Veranstaltungen, unter Wahrung des Mindestabstands, in den weitläufigen, großen Saal des modernen Kurhauses verlegt. So richtig etwas für die Sinne sind der farbenfrohe Töpfermarkt am letzten Augustwochenende, die Kurparknächte und die Heidekartoffelfestwoche, die immer im Spätsommer im Kurpark zelebriert werden.


Wandel-Nächte im Kurpark
Die Kurparknächte, die jedes Jahr im Mai und September Kultur und fantastische Illuminationen im Park bieten, werden in diesem Jahr aufgrund der Corona-Situation mit einem neuen Programm auf die Beine gestellt. Unter dem Motto ‚Wandel-Nächte‘ können Besucher vom 5. bis 12. September jeweils von 19 bis 22 Uhr auf Rundwegen durch den Park Kunstskulpturen, Lichtprojektionen uvm. erleben.


Leckere Bad Bevenser Heidekartoffeln
Sie schmecken sahnig, buttrig, ja, sogar Speck-Geschmack wird einigen Kartoffelsorten nachgesagt. Die Heidekartoffel spielt eine so große Rolle für Bad Bevensen – über 40% aller deutschen Kartoffeln werden in der Bevenser Region angebaut -, dass hier seit elf Jahren nicht nur Heidekartoffelköniginnen „regieren“, sondern auch eine Heidekartoffelfestwoche gefeiert wird. Dabei steht die leckere Knolle natürlich im Mittelpunkt. Gäste können – nicht nur während der Festwoche - in den heimischen Lokalen verschiedene Kartoffelgerichte probieren, es gibt Lesungen und Vorträge zur Kartoffel, auch auf plattdeutsch, begleitete Radtouren und Wanderungen. In diesem Jahr starten die Festlichkeiten am 22. September und dauern bis zum 27. September. Krönenden Abschluss bildet ein open air-Erntedankgottesdienst im Kurpark mit anschließendem Kartoffelessen.


Rad fahren durch Wald und Heide
Im Spätsommer durch die Lüneburger Heide radeln: entlang goldgelber Felder und stiller Flussläufe, pittoresker Bauerndörfer und kleiner Feldsteinkirchen zeigt die Heideregion vielseitige Gesichter. Die Umgebung von Bad Bevensen gehört zu einer von zwei Radreiseregionen in Deutschland, die vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) als besonders radlerfreundlich zertifiziert wurden. Radfahrer dürfen sich daher auf attraktive, ausgeschilderte Radwege, auf Radfahrer spezialisierte Unterkünfte und viele Sehenswürdigkeiten entlang der Strecken freuen. In Bad Bevensen können Räder, auch E-Bikes, ausgeliehen werden, und wer mag, begibt sich auf eine Radtour zusammen mit der Bad Bevenser Heidekartoffelkönigin Nadine. Am 10. August und 14.September geht es entlang von Kartoffelfeldern und -höfen, und unterwegs erzählt Nadine allerlei Spannendes zum Thema Kartoffelanbau, -sorten etc..


Wasserspaß auf der Ilmenau
Das Heideflüsschen Ilmenau schlängelt sich mitten durch den Kurpark und ist Anziehungspunkt an heißen Tagen. Eine Kneipptretstelle direkt im Fluss verspricht Abkühlung, und außerdem lässt es sich herrlich Kanu fahren und Stand-up paddeln. Wer Stand-up Paddeling einmal ausprobieren möchte, ohne gleich ein Board zu kaufen, kann sich unter der Woche in der Tourist Information ein Board leihen. Es finden auch Einsteiger- und Touren-Kurse statt, bei denen die Teilnehmer unter Anleitung eines Trainers die richtige Technik lernen – ein Heidenspaß! Und auch ein Kanu- und Tretbootverleih mit Minigolfplatz befindet sich am Fluss.


Sommer-Sonntage
‚Sommer-Sonntage‘ werden die Sonntage von Mai bis Oktober in Bad Bevensen genannt: Aufgrund des Bad-Status dürfen hier die Geschäfte auch sonntags öffnen. Von 13 bis 17 Uhr lässt es sich entspannt und gemütlich bummeln und zwischendurch in einem der Cafés in der Innenstadt verweilen. Im Zuge der Corona-Lockerungen des Landes Niedersachsen darf nun auch das Begleitprogramm rund um die Sommer-Sonntage stattfinden. Straßenmusik oder bunte herbstliche Märkte werden daher im September und Oktober die Sommer-Sonntage umrahmen, bei denen Kürbisse, Heidekartoffeln, Stauden und vieles mehr zum Gucken und Kaufen locken.


Alle Veranstaltungen finden unter Beachtung der Mindestteilnehmerzahl und besonderer hygienischer Vorschriften statt.


Informationen und Gästeservice:
Bad Bevensen Marketing GmbH
Dahlenburger Str. 1
29549 Bad Bevensen
Tel. (05821) 976 830
www.bad-bevensen.de

Login Pressebereich

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich zum Bildarchiv anzumelden: